Gandalf

Gandalf ist ein Perserkater, dessen junges Leben beinahe ein sehr vorzeitiges Ende auf einer Schnellstraße genommen hätte. Er hatte das Riesenglück, dass eine große Katzenfreundin im richtigen Moment am richtigen Ort vorbeifuhr und ihn regungslos am Straßenrand liegen sah. Überzeugt davon, dass der Kater tot sei, hielt sie trotzdem an, weil sie ihn zumindest mitnehmen und begraben wollte. Beim Näherkommen entdeckte sie, dass Gandalf noch lebte, wenn auch gerade noch so. Er war offensichtlich von einem Auto angefahren worden, hatte mehrere Knochenbrüche und vor allem einen komplizierten Kieferbruch, der unbedingt operiert werden musste, damit er wieder selbst fressen konnte. Die Operation würde zwar zu Tierschutz-Sonderpreisen gemacht werden, der Kostenvoranschlag belief sich aber trotzdem auf stolze 510,- €.

Wir starteten einen gemeinsamen Spendenaufruf mit Gandalfs Finderin, und speziell aus Deutschland kamen sofort einige sehr großzügige Geldspenden, so dass wir das Geld tatsächlich in sehr kurzer Zeit zusammen hatten und Gandalf operiert werden konnte. Eine liebevolle Pflegestelle war auch bald für ihn gefunden, auf der er sich einige Wochen lang in Ruhe erholen konnte. Wie sich zeigte, ist Gandalf nicht nur ein sehr lieber und verschmuster Kater, sondern auch eine echte Schönheit - etwas, was man am Tag seines Fundes wirklich nur ahnen konnte, so jämmerlich wie er damals aussah.

Eine der großzügigen Spenderinnen aus Deutschland hatte sich sofort in Gandalf verliebt, so dass wir ihm nach seiner endgültigen Genesung und nachdem die Tierärzte grünes Licht gegeben hatten, ein Flugticket besorgten und ihn zu ihr schickten. Dass er dort super glücklich ist, zeigt das Foto, das uns sein Frauchen vor kurzem von ihm geschickt hat. Kann man glauben, dass es sich um denselben Kater handelt wie auf dem ersten Bild?

Gandalf am Tag seines Fundes

Stacks Image 745

Gandalf heute

Stacks Image 208